Vertrauen

Neue Wege der Pferd-Mensch-Beziehung

Seit vielen Jahren bereits inspiriert Martin Kreuzers Philosophie des „Natural Horsemanship“ viele Pferdebesitzer im gesamten deutschsprachigen Raum. Mit seinem umfassenden Hintergrundwissen über die Natur der Pferde, dem von ihm speziell entwickelten Trainingsprogramm und seiner sehr persönlichen Art und Weise diese Trainingsmethode zu vermitteln, ist es ihm gelungen, Horsemanship als solides und ansprechendes Handwerk über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt zu machen. In der eigens dafür gegründeten MKA Horsemanship Academy haben seither viele hunderte Pferdebesitzer fasziniert und begeistert die Ausbildung für eine bessere Pferd-Mensch-Beziehung erlernt. Und – immer mehr möchten diese ganz besondere Methode kennen lernen und erleben.

Horsemanship steht bei Martin Kreuzer für eine ganzheitliche Philosophie im Umgang, Training und Ausbildung von Pferden. Sein ganz speziell entwickeltes Ausbildungsprogramm richtet sich in erster Linie an den ambitionierten Freizeitreiter, der ein sicheres, respektvolles und vertrauensvolles Pferd als seinen Partner und Freund haben möchte.

Das Fundament der Ausbildung ist die Arbeit am Boden. Hier wird das Pferd geschult, auf den Menschen positiv zu reagieren, ihn als Qualitativen Anführer zu akzeptieren, ihm zu folgen und sich dem Menschen anzuschließen. Dabei werden nicht nur die Naturgesetze des Pferdes verwendet, sondern die neuesten wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnisse mit eingebaut. Das „Mitdenken“ der Pferde wird dabei in vollem Umfang gefördert. Und genau „das“ ist der Unterschied zu vielen anderen bekannten Systemen des Natural Horsemanship. Wie den meisten Pferdemenschen bekannt ist, kann ein Pferd auf Grund seines Systems nicht „Logisch Denken“ – aber es hat die Möglichkeit „Mitzudenken“. Dieses „Mitdenken“ reduziert den Fluchtreflex stärker, macht das Pferd wesentlich schneller mutiger, klüger und ruhiger.

 Vertrauen durch Verstehen ist das Motto für Pferd und Mensch.

Pferdetraining

Bei der Reiterlichen Aktivität wird das „Mitdenken“ über die Balance des Pferdes weiter gefördert. Der Gleichgewichtssinn des Pferdes ist um ein Vielfaches besser als der des Menschen. Schafft es der Mensch, sich diesen Gleichgewichtssinn anzueignen, beginnt das Pferd wieder, seine ganzen Sinne auf den Menschen auszurichten. Mitdenken als Partner in vollem Umfang.

Horsemanship als Fundament für ein sicheres, respektvolles und vertrauensvolles Pferd.

 

„Bei mir steht nicht die Perfektion einer Übung oder eines Manövers im Vordergrund, sondern das Gründen von echten Partnerschaften. Und das setzt eine ganz andere Einstellung, Umgang und Training voraus.“ Martin Kreuzer